Beobachten. Analysieren. Speichern.

Patentmonitoring: Wissen ist Macht

Unternehmerische Entscheidungen hängen zu einem wesentlichen Teil von externen Faktoren ab. Im Rahmen des Patentmonitoring sollen Strategien, Ziele und Maßnahmen von konkurrierenden Unternehmen ermittelt und analysiert werden.

Der Begriff Monitoring stammt aus dem englischen Sprachraum und kann sinngemäß etwa mit abgleichen, beobachten oder überwachen übersetzt werden.
Das Patentmonitoring dient zur Lokalisierung und Erweiterung von Wissen zu Technologien, Entwicklungen und Erfindungen im Unternehmen. Somit können Wettbewerber beobachtet und Trends analysiert werden. Die Kenntnis der Patentaktivitäten konkurrierender Unternehmen ist eine bedeutende Informationsquelle und kann ggf. zur Anpassung der eigenen Strategie veranlassen, wenn dies erforderlich ist. Des Weiteren ermöglicht Patentmonitoring die Einschätzung der Marktstärke von Produkten und Technologien.

Das Patentmonitoring hat folgende Funktionen:

Automatisierte Patentrecherche: Ist eine Suchstrategie ausgearbeitet, werden einmalige und wiederkehrende Recherchen in einem ausgewählten Monitoringsystem durchgeführt.

Beschaffung von Datensätzen: Zunächst werden Datensätze mit Hilfe einer Suchanfrage ermittelt, um sie dann auf den Computer downloaden und speichern zu können.

Archivierung von Datensätzen: Die gefundenen Datensätze werden automatisch in das ausgewählte Monitoringsystem übertragen, archiviert und stehen zur Weiterverarbeitung bereit.

Bewertung der Datenbestände: Die übertragenen Datensätze können nach Relevanz und Thema bewertet werden.


Zur genauen Analyse und Überwachung von Schutzrechten dienen Patentmonitoringsysteme als Hilfsmittel. Diese können intuitiv bedient werden und erleichtern die Suche und die Überwachung. Je nach System kann gespeichert, analysiert, beobachtet und grafisch ausgewertet werden. Bei der Auswahl eines solchen Systems ist es wichtig, im Vorfeld wünschenswerte Ergebnisse zu definieren.

Wollen auch Sie Ihre Wettbewerber beobachten und neue Technologien als erstes erkennen?

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken